GO Star 2018 Talentwettbewerb

 

Beim Finale des „GO Star 2018“ zeigten vier junge Künstler, wie viel Talent in ihnen steckt. Romina Czaja, Maxima Victoria Clavey, Daniel Wulff und Diana Majid hatten sich beim Vorentscheid am 28. April bereits gegen zahlreiche Mitstreiter durchgesetzt. Im Rahmen der Gewerbeschau am 5. Mai traten die Finalisten noch einmal auf, um schließlich die Gunst der Jury zu erkämpfen. Nach den fulminanten Auftritten stand eine spannende Entscheidung bevor, denn alle vier Kandidaten konnten mit ihrer Stimme überzeugen. Am Ende konnte es jedoch nur eine Gewinnerin geben: Maxima Clavey.

Mit ihrer gefühlvollen und kraftvollen Stimme sang sich Maxima direkt in die Herzen der Jury und der Zuschauer. Ihre Interpretation von „Almost is never enough“ von Ariana Grande begeisterte auf ganzer Linie und riss die Jury vom Hocker. Auf den Plätzen zwei bis vier folgten Romina Czaja aus Hamburg, Daniel Wulff aus Oldenburg und Diana Majid aus Bremen.

Maxima Clavey kommt aus Braunschweig und ist mit ihren 13 Jahren die jüngste Kandidatin beim „GO Star 2018“. Ihr Herz schlug schon von klein auf für die Musik. Bühnenerfahrung konnte die Schülerin in diesem Jahr bereits bei „The Voice Kids“ sammeln. Dort hat sich Maxima den Einzug in die Battles gesichert. Der Traum des jungen Gesangstalentes ist es, Sängerin zu werden und ihre Leidenschaft zum Beruf zu machen. Die Powerfrauen Beyoncé und Ariana Grande sind dabei ihre musikalischen Vorbilder.

Die frischgebackene „GO Star 2018“-Siegerin erhielt als ersten Preis eine professionelle Aufnahme des Gewinnersong sowie ein Musikvideo, gesponsert von Möbel Schulenburg und kommt damit ihrem Traum von der Musikkarriere schon ein Stückchen näher.

 

 

GO2018 "Marktplatz der Ideen"

Unter dem Motto „Marktplatz der Ideen“ veranstaltete der Verein Aktiv für Osterholz e. V. zum 15. Mal die Gewerbeschau, bei der eine Vielzahl an Vereinen und Betrieben aus Osterholz ihr Leistungsspektrum einem breiten Publikum präsentierten. An rund 40 Ständen hatten Besucher die Möglichkeit, sich über die vielfältigen Produkte und Dienstleistungen zu informieren und sich umfassend beraten lassen. Neben dem Energieversorger swb stellte sich u.a. auch das Mütterzentrum Osterholz-Tenever, das Zweirad-Center H.P. Jakst und die OASE am Weserpark vor. Ebenfalls konnten wir das Klinikum Ost willkommen heißen, welches mit interessanten Vorträgen rund um das Thema Gesundheit für Anklang bei den Besuchern sorgte. Pünktlich zur Gewerbeschau strahlte auch wieder einmal die Sonne und bot Besuchern die Chance, es sich während der Shopping-Tour mit einer leckeren Kugel Eis richtig gut gehen lassen.

Offiziell eröffnet wurde die GO am Samstag, den 5. Mai durch den Vizepräsidenten der Bremischen Bürgerschaft und Fraktionssprecher für Umwelt und Landwirtschaft Frank Imhoff sowie der 1. Vorsitzenden von Aktiv für Osterholz, Ingrid Kirschenlohr. Anschließend wartete ein buntes Rahmenprogramm auf die Besucher - Spaß und Stimmung waren garantiert. Egal, ob orientalische Bauchtänze, die japanische Kampfsport Judo oder eine Hundeshow, in dessen Mittelpunkt der tierische Vierbeiner stand - bei der Gewerbeschau im Weserpark folgte ein Höhepunkt nach dem anderen. Musikalisch wurde ebenfalls einiges geboten. Das GSO-Orchester der Gesamtschule Ost begeisterte das Publikum mit Oldies, Hits und Filmmusik, die Band Impuls spielte Schlager, Rock- und Pop-Hits der letzten Jahrzehnte und Soulsänger Anthony Carney sorgte mit seiner warmen und ausdrucksvollen Stimme hingegen für Gänsehaut.

Am Sonntag, den 6. Mai, fand zudem die 11. Pümpel-GO-Landesmeisterschaft statt. Sechs Teams hatten die sportliche Herausforderung angenommen und ihr Glück beim Pümpelwerfen versucht. Nach einem spannenden Stechen durfte sich schließlich das Gewinnerteam „Kirschenlohr“ über einen Wanderpokal und ein Fahrrad im Wert von 500 Euro freuen, welches von real,- zur Verfügung gestellt wurde. Auf Platz zwei landete das Team „OT-Bremen Jedermann Allstars“ gefolgt vom Vorjahressieger, den „Feuer-Pümpler“ von der Jugendfeuerwehr Bremen-Mahndorf.